#95 Bitcoin-Crash und Inflationsangst! Meine Einschätzung zum All-Time-High

Vom 07.06.2021



Bitcoin-Crash und Inflationsangst! Meine Einschätzung zum All-Time-High

Heute gebe ich Dir wieder einen wertvollen Ausblick auf die aktuelle Marktsituation, damit Du bei Deinen Investments immer auf dem neuesten Stand bist und bleibst.

Bei der heutigen Folge erhältst Du Tipps zu folgenden 3 Punkten:

  1. Status Quo: Was sind die absehbaren Entwicklungen?
  2. Hardfacts aus dem Euro-Raum
  3. Aktien, Rohstoffe und Kryptowährungen

Stand jetzt und kommende Entwicklungen

Der DAX ist auf einem All-Time-High angekommen, und die Volatilität – also die Schwankungsbreite – des Marktes ist ein gutes Stück zurückgekommen. Da der VIX – der „Volatility Index“ – gerade sehr niedrig ist, empfehle ich meinen Investoren aktuell 20-30% ihrer Investments in Cash vorzuhalten. Wir haben eine verhaltene Inflation und die FED diskutiert gerade über die Reduzierung von Anlage- und Anleihekäufen. Die Rohstoffe profitieren aktuell vom Preisanstieg.

In den kommenden Wochen erwarten wir viele spannende Konjunkturdaten. Auch die Frage, wie sich die Wirtschaft in der Post-Corona-Zeit entwickeln wird, beschäftigt viele Anleger.

Harte Fakten im Euro-Raum

Der Preisauftrieb im Euroraum ist weniger stark ausgeprägt als in den USA. Im April waren es 1,6% und aktuell erwartet werden 2%. Die Inflation beträgt in Deutschland im April 2% und im Mai werden 2,3% erwartet. Kommen wir zu den Anleihen: Durch die EZB gelang es bisher gut, den Rendite-Auftrieb etwas zu begrenzen. Natürlich gibt es hier Spekulationen zur Drosselung der Anleihenkäufe.

Aus Impfungs- und Wirtschafts-Sicht verkürzt der Euroraum seinen Abstand zu den USA, dadurch bleibt der Kurs vom Dollar zum Euro gut unterstützt.

Aktien, Rohstoffe und Kryptowährungen

Hier bleibt die Angst um die Inflation ein Bremsfaktor. Generell befindet sich der Markt in einer hohen Seitwärtsbewegung und es fehlen zunehmend Anschlusskäufe, was dafür sorgen kann, dass der Markt wieder fällt. Bei den Rohstoffen steht das Treffen der OPEC an und es könnte für einen Ölpreis-Auftrieb sorgen, wenn es keine Förder-Erhöhung und keine Lockerung der aktuellen Iran-Sanktionen gibt. Der Bitcoin ist von zwischenzeitlichen 60.000 Punkten auf 35.000 Punkte abgestürzt.

Der deutsche Leitindex konnte im Mai rund 2% zulegen, trotz Inflationssorgen und einer verhaltenen Kaufbereitschaft. Die Gewinnerliste der Aktien wird aktuell von der Autoaktien angeführt. Sowohl Daimler als auch Volkswagen und BMW zeigen eine gute Entwicklung. Volkswagen denkt über einen Börsengang seines Batterie-Bereichs nach.

Abonniere meinen Podcast, bewerte ihn bitte auf Apple Podcasts. Schreib mir gerne für Themenvorschläge und bei Fragen an podcast@ulrichmueller.de

Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite:

Warst Du schon beim Tag der Finanzen?

Lass‘ uns connecten: Instagram: http://instagram.de/ulrichmueller_official
Facebook: https://www.facebook.com/umwealthacademy
LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial/


Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden