#76 Ist mein Geld in Wasserstoff-Aktien gut investiert?

Vom 26.02.2021



Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden


Ist mein Geld in Wasserstoff-Aktien gut investiert?

Viele Experten setzen auf die Energiewende mit dem Thema Wasserstoff, sowie der Bund der gerade Milliarden Gelder dafür ausgibt. Und doch scheint es so, als wenn dieses Gas als Energielieferant eine ganze Zeit brauchen wird, bis es sich durchsetzt.

Diese 3 Punkte kannst du aus der heutigen Podcast-Folge mitnehmen:

  1. Einblick zum Thema Wasserstoff und Klimaschutz
  2. Wasserstoff als Wundermittel?
  3. Welcher Antrieb ist eigentlich der Beste?

Einblick zum Thema Wasserstoff in Deutschland

In Deutschland ist eine nachhaltige Wasserstoffproduktion gewünscht und dafür gibt es in Mainz ein Vorzeigeprojekt: Der Energiepark von der Firma Linde und der Stadt Mainz. Dort befinden sich Hallen mit Elektrolyseanlagen, in denen Tanks für Wasserstoff stehen. Sowie Windräder auf den Feldern.

Wasserstoff ist sehr vielseitig. Etwa um erneuerbaren Strom zu speichern, zu transportieren oder zu transformieren. Experten sehen das größte Potenzial in der Industrie. Zum Beispiel um Stahl klimaschonend zu produzieren.

Ist Wasserstoff das Wundermittel für die Energiewende?

Im Juni 2020 hat der Staat noch mal 7 Milliarden an Geldern zur Verfügung gestellt.

Mit dem Einsatz von klimaneutralen-grünem Wasserstoff soll uns ein Quantensprung gelingen. Vergessen darf man nicht, dass die Herstellung von grünem Wasserstoff viel Geld und aktuell noch viel Energie kostet. Deutschland ist aber in der Prüfung, teilweise mit anderen Ländern Energiepartnerschaften einzugehen. Zum Beispiel: Chile, Marokko und die Golfstaaten, Russland wären mögliche Partner.

Welcher Antrieb ist eigentlich der Beste?

Dazu nennt Ulrich ein paar Fakten: 

  • Kein Klimabeitrag des Verkehrs.
  • Einfach weiter Benzin und Diesel herzustellen und zu fahren ist letztendlich keine Option.
  • Klimaschutzverpflichtungen müssen eingehalten werden.
  • Die deutsche Automobilindustrie will auch in Zukunft Autos verkaufen.
  • Immer mehr Staaten fangen an, Verbote für Verbrenner einzubauen
  • Der deutsche Verkehr hat in den letzten 30 Jahres keine Beiträge zum Klimaschutz geleistet, verursacht dabei aber 20 % der CO₂ Immissionen.

Was verbraucht eigentlich wie viel Energie bei welchem Antrieb?

Als effizientestes System für den privaten Verkehr nennt Ulrich das E-Auto mit einem Akku. Es setzt die Energie aus einer Kilowattstunde Strom am besten um. Eine kWh kommt mit 70-80 % als Antriebsleistung auf die Straße. Bei Wasserstoff und der Brennstoffzelle wird ca. doppelt bis dreimal so viel Strom gebraucht, um die gleiche Strecke zurückzulegen.

Wo kann man in Wasserstoff investieren?

Ulrich Müllers persönliche Einschätzung: Die Weltmarktführer Linde und Air Liquide.

Du willst auch in Zukunft wissen, in welche Aktien Du investieren kannst?

Dann melde Dich jetzt zum Tag der Finanzen Online-Seminar vom 17.-18. April 2021 an:https://www.tag-der-finanzen.de/online-seminar

Jetzt im Handel

Sichere Dir noch heute Dein Exemplar!