#45 Immobilie vs. Aktie – ein Überblick in nur 25 Minuten!

Vom 06.11.2020



Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden


Immobilie vs. Aktie 
Heute geht es um das spannende Thema der Immobilie vs. Aktie. 

Als gelernter Maurer sowie Aktien- und Optionsfan kennt Ulrich Müller beide Seiten und kann Dir seine Einblicke in beide Welten geben.

Die Immobilien sind in den vergangenen Jahren sehr gut im Preis gestiegen. Dennoch ist die reale Nettoentwicklung des Immobilienpreises weltweit im Schnitt bei rund -2% anzusehen. 

Wenn Du in Aktien oder aber auch in Immobilien investieren möchtest, gibt es sechs große Punkte, mit denen Du Dich beschäftigen und du es auch durchleuchten solltest. 

  1. Einstiegsmöglichkeit:
    Um in ein Asset investieren zu können, brauchst Du erst einmal einen Zugang zu einem von Dir ausgewähltem Markt. Bei diesen beiden Assets ist es relativ einfach, bei der Immobilie kannst Du entweder sagen, Du gehst selber auf die Suche oder Du arbeitest mit einem Makler. Wenn Du Aktien kaufen möchtest, dann würde Ulrich Müller persönlich empfehlen, such Dir eine gute Online-Bank mit einem Online-Depot dann ist das ganze relativ einfach händelbar und Du bist mit einem Klick im Depot. Du musst bei beiden Assets einiges an Zeit investieren. Der Markt der Immobilie ist nicht ganz so transparent wie bei einer Aktie. Der Aufwand Immobilien zu finden im Vergleich zu Aktien ist bei Immobilien eindeutig schwieriger. Bei Aktien arbeitest Du mit deinem eigenen Kapital – bei Immobilien hast Du einen kleinen Teil von Eigenkapital – der Rest läuft über eine Finanzierung. Vorteile für Aktien, der Markt ist transparenter und einfacher und die finanzieller Hürde ist einfacher. Zusätzlich gehst Du keine Schulden ein bzw. benötigst keine Finanzierung
  2. Kosten bei Immobilien:
    Bei Immobilien kommen einige Kosten hinzu. Bsp: Maklerprovision: zw. 4-7% – Grunderwerbsteuer: zw. 4-6,5% – Notar und Grundbuchkosten: zw. 1,5-2% –
    Kosten für Aktien:
    Hier kommen Ordergebühren die überschaubar sind, Depotgebühren zw. 10-30€ im Jahr und nicht so hoch bei bei einer Immobilie. Der Kostenunterschied ist eklatant. Mit Aktien hast Du deutlich weniger kosten als bei Immobilien.
  1. Rendite
    Immobilie: Hier spielen verschiedene Kennzahlen eine Rolle wie z.B. Wertsteigerung und Mieteinnahme. Bei Aktien ist es zum einen die Kurssteigerung der Aktie und die Dividendenzahlung die Rendite ab.
  2. Risiko:
    Beide haben verschiedene Risiken, da man immer ein gewisses Risiko eingeht, wenn man investiert. Sei es ein Marktrisiko, steuerliches Risiko, gesetzliches Risiko – es ist nichts garantiert. 
    Bei immobilien, entwickelt sich der Wert wie man es erwartet hat, Nachbarbebauung, Infrastruktur, Baumängel können aufkommen, Mietnomaden, Finanzierungsrisiko, Liquiditätsrisiko, Immobilien auch pflegen Für beide Seiten gibt es Gefahren 
  1. Flexibilität
    Bei der Immobilie – es ist immobil, bei einem Jobwechsel, bist DU nicht so flexibel mit dem Umzug, Todesfall in der Familie wenn du nicht richtig abgesichert bist. Arbeitslosigkeit kann ein Thema sein, Rente.
    Eine Aktie kannst Du im notfall sofort verkaufen, Aktien binden Dich nicht an einen bestimmten Wohnort 
  1. Diversifizierung
    Nicht alle Eier in einen Korb legen. Einstiegspreis ist relativ hoch, wie weit kannst Du bei einer Immobilie tatsächlich streuen? Lage, Immobilienart. Man braucht viel Kapital um als Immobilieninvestor breit gestreut sein möchte.
    Bei Aktien kannst Du sehr viele verschiedene Unternehmen in vielen verschiedenen Branchen, vielleicht auch in verschiedenen Währungen oder verschiedenen Ländern kaufen. Bei Problemen kannst Du eine Branche komplett verlassen. 

FAZIT aus dem Podcast 

Eine Immobilie ist eine Assetklasse die sehr spannend ist aber man muss sich bewusst machen, dass du mit der Aktie kostengünstiger unterwegs bist, das Risiko kleiner ist, schöner und schneller diversifiziert und letztendlich die höchste Rendite aller Geldanlagen erzielt.

Wenn Du mehr darüber wissen willst, besuche gerne den Immoproneur-Kongress am 14.-15. November oder Melde Dich zum Tag der Finanzen für das Jahr 2021 an.

https://www.ulrichmueller.de/immopreneur-kongress
https://www.tag-der-finanzen.de/

Jetzt im Handel

Sichere Dir noch heute Dein Exemplar!