Sep 12

#161 Suche nach Aktien-Hypes: Wo finde ich die neue Amazon-Aktie?

By Steffi | Podcast

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden


Aktien-Hype oder die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen?

In der heutigen Podcast Folge möchte ich mit Dir über das Thema Aktienhype sprechen. Ich erlebe es immer wieder: Die Menschen rennen gewissen Hypes am Aktienmarkt hinterher, und ich möchte Dir heute meine Gedanken dazu mitgeben.

Nach dieser Folge kennst Du die Antworten auf folgende 3 Fragen:

  1. Was ist ein Hype und was hat er mit Strategie und Megatrends zu tun?
  2. Was solltest Du über Megatrends wissen?
  3. Warum ist ein System besser als eine neue Amazon-Aktie?

Was ist ein Hype und was hat er mit Strategie und Megatrends zu tun?

Laut Wörterbuch ist ein Hype eine besonders spektakuläre, mitreißende Werbung in der Regel von einem Produkt oder sogar eine – aus Gründen der Publicity – inszenierte Täuschung. Ich stelle mir an dieser Stelle die Frage, ob ein Hype überhaupt der richtige Gedanke für die Börse ist. Meiner Meinung nach ist ein Hype nicht der passende Weg. In diesem Zusammenhang erachte ich 2 weitere Themen als sehr wichtig. Das erste Thema ist die Strategie. Hier lautet die Definition, einen genauen Plan für ein Verhalten zu haben, das dazu dient, ein Ziel zu erreichen. Dabei versucht man von vornherein alle Faktoren mit einzukalkulieren. Das nächste Thema ist der sogenannte Megatrend. Viele Menschen verwechseln den Hype und den Megatrend – dabei sind es ganz unterschiedliche Dinge. Ich finde das Bild, der Lawine in Zeitlupe beschreibt den Megatrend sehr gut. Er entwickelt sich langsam, hat aber eine enorme Wirkung auf allen Ebenen der Gesellschaft. Damit werden Unternehmen, Institutionen oder auch Individuen beeinflusst. Ein Megatrend beschreibt extreme und komplexe Veränderungsdynamiken und ist ein Modell für den Wandel der Zeit. Megatrends bilden die Grundlage für die Evolution ganzer Wirtschaftsbereiche. Während ein Hype sehr kurzlebig ist, hat ein Megatrend eine Halbwertszeit von mehreren Jahrzehnten – man spricht hier von mindestens 30 bis 50 Jahren. Ein Megatrend ist vielschichtig und komplex. Meist ist er ein globales Phänomen.

Was solltest du über Megatrends wissen?

Megatrends entstehen aus verschiedenen Bereichen, aus einer systematischen Beobachtung, einer Beschreibung und Bewertung. Es entsteht eine neue Entwicklung im Bereich der Wirtschaft oder Gesellschaft. Hier einige Beispiele für Megatrends:

  1. Gesundheit als Fundament für alle Menschen.
  2. Globalisierung
  3. Konnektivität und Vernetzung
  4. Individualisierung
  5. Mobilität – Elektromobilität
  6. Sicherheit
  7. New Work – Metaverse
  8. Neo-Ökologie
  9. Silver-Society
  10. Urbanisierung

Weitere konkrete Themen im Bereich der Megatrends sind der digitale Wandel, Cloud, Robotics, künstliche Intelligenz oder auch erneuerbare Energien. Gerade an dem letzten Bereich kann man sehen, wie viele verschiedene Facetten es gibt. Dazu zählen Solar, Windkraft und weitere Alternativen, die aktuell auch aufkommen.

Warum ist ein System besser als eine “neue Amazon Aktie”?

In meinen Seminaren kommt immer die Frage nach der “neuen Amazon-Aktie” und wie man es schafft, schnell und langfristig erfolgreich zu investieren. Ich antworte dann mit meinem System und erkläre es folgendermaßen. Stell Dir vor:

  • Du machst monatlich 4 % Rendite
  • Du startest mit einer Summe von 10.000 €
  • Wenn Du das 10 Jahre durchhältst, bist Du bei einer Summe von 1,1 Mio €
  • Das ist mit einem Faktor von rund 110 sogar besser als die Amazon-Aktie

Hier kannst Du sehen, warum ich ein Fan vom System und einer Strategie bin, anstatt Hypes zu folgen. Zum Thema anhaltender Trends wiederhole ich gerne auch aus meinem letzten Podcast mit Robert Halver: Die Technikwerte werden trotz der aktuellen Marktsituation immer wichtiger und erfolgreicher werden. Gleiches sehe ich auch im Bereich der Gesundheit, wenn es zum Beispiel um die elektronische Gesundheitsakte geht, die dann weltweit verfügbar sein kann. Auch das Thema Wasser ist meiner Meinung nach ein sehr spannender Bereich. Am Schluss möchte ich Dir noch folgendes als Tipp mitgeben: Du solltest das richtige System zusammen mit der Blaupause des Investors einsetzen, um erfolgreich zu sein. Für alle, die die Blaupause des Investors noch nicht kennen:

  1. Fundamentale Seite: Wert und Preis des Unternehmens.
  2. Charttechnik
  3. Indikatoren
  4. Passende Strategie
  5. Eigene Persönlichkeit – Selbstwertgefühl und Emotionen

Mein Fazit: Unterscheide Hype und Trend und wähle das für Dich richtige System.

Abonniere meinen Podcast, bewerte ihn bitte auf Apple Podcasts. Schreib mir gerne für Themenvorschläge und bei Fragen an podcast@ulrichmueller.de

Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite:

Warst Du schon beim Tag der Finanzen?

Lass‘ uns connecten: Instagram: http://instagram.de/ulrichmueller_official
Facebook: https://www.facebook.com/umwealthacademy
LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial/

Sep 05

#160 Markt-Spezial mit Robert Halver (Baader Bank)

By Steffi | Podcast

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden


Börsen-Experten Ulrich Müller und Robert Halver über den aktuellen Markt.

Heute freue ich mich, Dir einen besonderen Marktbericht zu liefern. Ich habe den Experten Robert Halver von der Baader Bank AG aus Frankfurt eingeladen. Gemeinsam werden wir Dir heute unser Wissen mit Dir teilen, damit Du auf dem neuesten Stand bleibst.

In dieser Podcast-Folge beantworte ich Dir folgende Fragen:

  1. Was ist aktuell los am Markt (Krieg, Energie, Inflation, Zinsen)?
  2. Was sagt der Experte zum Thema Rohstoffe, weltweite Konflikte und EZB?
  3. Welche Empfehlungen hat Robert Halver für Dich?

Was ist aktuell los am Markt (Krieg, Energie, Inflation, Zinsen)?

Robert Halver vergleicht den aktuellen Markt mit einer privaten Situation, als seine kleine Tochter ihre Spielzeugkiste umgeworfen hat und zunächst einmal alles chaotisch am Boden liegt. Trotz der Krisen wie die der Inflation, der Energie, des Krieges und der Zinsen, spricht er von einer stabilen Seitenlage. Er begründet diese optimistische Darstellung unter anderem damit, dass die Probleme bekannt und bereits in den Markt eingepreist sind. Die Notenbanken bekämpfen die Inflation weiter, was er als Lichtblitze im dunklen Tunnel bezeichnet. Wir können dadurch für die Zukunft sogar durchaus mit einer Senkungs-Phantasie an den Markt gehen. Wie er zum Thema der Gaskrise anmerkt, sind die Gasspeicher noch relativ hoch gefüllt und die Regierung versucht, bei den derzeit hohen Preisen für Entlastung zu sorgen. Weiterhin fragt er nach der Alternative zum Aktiensparen und bemängelt Zinssparen als rudimentäre — und im Hinblick auf die Inflation — verlustbringende Option.

Auf die Börsenweisheit “Don’t fight the FED” antwortet Herr Halver, auch die FED hätte aus seiner Sicht zu spät reagiert. Er zitiert den kürzlich verstorbenen Gorbatschow mit: “Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.” und formuliert es im Bezug auf Geld noch einmal um in: “Wer in der Inflation zu spät die Zinsen anhebt – also die Inflation laufen lässt – zahlt mit einer immer stärker werdenden Inflation.”  Er spricht die in Kredite verliebte Wirtschaft Amerikas an und eine im nächsten Jahr drohenden Rezession, die bei aktueller Herangehensweise fraglos eintreten kann. Dabei hebt er den Vorteil des sehr starken Arbeitsmarktes den Amerikas Wirtschaft besitzt, hervor. Damit werden die Restriktionen besser vertragen.

Was sagt der Experte zum Thema Rohstoffe, weltweiten Konflikten und der EZB?

Die Frage, ob die Rohstoffkrise die steigenden Märkte gefährden könnte, bejaht Herr Halver. In Bezug auf die Energiekrise merkt er die Unabhängigkeit Amerikas an, wo sich seit 2017 die Strompreise kaum verändert haben, während sie sich in Europa in der Spitze auf das 22-fache steigerten. Seiner Meinung nach, werden wir dadurch ebenfalls in eine Rezession rutschen. Trotzdem dürften wir einen Wirtschaftsstandort nicht mit dem Börsenplatz verwechseln. Herr Halver verweist auf viele Konzerne, die auch international und weltweit agieren und daher auch günstigere Zugänge zu Rohstoffen haben. Zur Ukraine-Russland- sowie China-Taiwan-Problematik sagt er, die USA lege die Latte für China sehr hoch, um Taiwan anzugreifen. Amerika wisse dabei natürlich um den großen Semiconductor Manufacturing Wert Taiwans. Aus seiner Sicht wird China auch aufgrund der herrschenden Rezession, der Immobilienkrise und der starken Exporte nach Amerika, zögerlich und vorsichtig handeln.

Laut der Aussage von Herrn Halver hat die EZB viel zu spät reagiert. Europa ist aktuell mit 9,1 % Inflations-Höhepunkt unterwegs und er kritisiert die fehlenden Anreize für Reformen, um diese Lage zu bekämpfen. Dementsprechend werden wir vermutlich vorerst mit der Inflation leben müssen und gerade deshalb sei Zinssparen keine Option. Als positive Anmerkung hebt er die hohe Wirtschaftskompetenz von Deutschland hervor. Gleichzeitig sieht er die aktuelle Verschiebung des Schwerpunktes vom Verbrenner-Motor zu klimaschutzfreundlichen Alternativen kritisch und nicht energisch genug.

Welche Empfehlungen hat Robert Halver für Dich?

Im Allgemeinen sieht Robert Halver optimistisch in die Zukunft: “Wir haben zwar Probleme, aber wir kommen immer besser damit klar. China ist weiterhin auf Export angewiesen, da kommt Deutschland mit seiner anpassungsfähigen Industrie ins Spiel. Die Zinsangst von Amerika wird Ende des Jahres weichen.” Als spannende Investitionsbereiche nennt Herr Halver die Tech-Werte, die sich gemäß seiner Aussage gerade erst am Anfang ihrer Entwicklung befinden. Er spricht dabei von Themen wie Cloud-Computing, Robotics und maschineller Intelligenz. Ebenfalls als interessant bezeichnet er die alternativen Energiewerte, die von der Regierungsseite stark subventioniert und gepusht werden. Als allgemeinen Appell an Dich als Investor, spricht er noch einmal die Regelmäßigkeit von Investitionen an.

Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen?
Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes:
https://getpodcast.reviews/id/1513182221

Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite:

ulrichmueller.de

Warst Du schon beim Tag der Finanzen?

tag-der-finanzen.de

Lass‘ uns connecten:

Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official
Facebook: facebook.com/umwealthacademy
LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial

Aug 29

#159 Das Team hinter der Ulrich Müller Wealth Academy

By Steffi | Podcast

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden


Ohne ein gutes Team funktioniert kein Unternehmen!

Ich möchte dir heute einen Einblick hinter die Kulissen der Ulrich Müller Wealth Academy geben. Wir haben unser Team in der letzten Zeit erweitert, daher möchte ich Dir vorstellen, wer dabei ist und was die einzelnen Teammitglieder so besonders macht.

Das erfährst du in dieser Folge:

  1. Wer ist bei der UMWA dabei?
  1. Was macht meine Teammitglieder so besonders?
  1. Welche Aufgaben werden übernommen?

Das Team stellt sich vor

Diese 13 Mitglieder bilden aktuell das Hintergrund-Team:

Ben

Ben ist schon seit 2019 unser Mann fürs Marketing. Außerdem moderiert er unsere Seminare, überwacht die Prozesse und die technischen Bereiche. Bei ihm laufen alle Fäden zusammen.

Vivian

Vivian ist seit über vier Jahren unsere Buchhaltungs-Fee und die rechte Hand, wenn es um Personalthemen geht.

Kerstin

Seit Januar ist Kerstin Vivians Unterstützung in der Buchhaltung.

Sarah

Wenn es um Eventmanagement geht, ist Sarah unsere Frau vom Fach. Sie plant und organisiert die Seminare und stellt vor Ort sicher, dass alles funktioniert.

Harry

Harry ist unser Satellit – für wirtschaftliche Zusammenhänge und Makroökonomie ist er der Profi. Daten und Fakten laufen bei Harry zusammen, er behält den Überblick über das, was am Aktienmarkt wichtig ist.

Eva

Unsere Social Media Managerin Eva ist für unsere Kanäle verantwortlich und plant unsere Redaktionspläne sowie die Printmedien.

Marc G.

Marc ist “der Neue”. Sein Aufgabengebiet sind die Stammtisch-Communities. Außerdem plant er ein neues Projekt für die UMWA.

Marc E.

Unser Urgestein Marc ist als Head of Support und Vertrieb für den reibungslosen Ablauf zuständig. Außerdem betreut er exklusiv die Mitglieder unseres “VIP Platin Clubs”.

Ulrich Müller

Ich bin einerseits der Mann hinter dem Team, andererseits wäre ich ohne mein Team nicht dort, wo ich bin. Mit meinen Seminaren versuche ich, Menschen den richtigen Umgang mit Geld, Trading, Börse und Aktien näherzubringen. Für mehr (finanzielle) Freiheit.

Christian E.

Christian unterstützt Marc im Support und Vertrieb und ist außerdem vor Ort bei den Seminaren Ansprechpartner für die Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

Christian W.

Neben der Stammtisch-Betreuung in Leipzig kümmert Christian sich um Support-Tickets und unterstützt in der Seminarleitung.

Birgit

Birgit hat definitiv den weitesten Weg – sie arbeitet von Gran Canaria aus für die UMWA. Sie übernimmt für uns die Service Calls und die Kundenbetreuung. Außerdem ist sie unsere Frau für die Korrekturen der Schriftstücke im Team.

Warum ist ein gutes Team so wichtig?

Der Erfolg eines Unternehmens steht und fällt mit dem Team. Mir ist daher besonders wichtig, dass das Team der UMWA nicht nur zufrieden mit der Arbeit ist, sondern die einzelnen Teammitglieder auch gewisse Freiheiten bekommen. Jedes Teammitglied ist einzigartig, daher sollte auch die Arbeitszeit und -Einteilung individuell anpassbar sein. Für mich ist es kein Problem, wenn meine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von außerhalb online für mich und das Team da sind. Auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf spielt bei der UMWA eine große Rolle.

Danke für mein großartiges Team, das beste Team der Welt!

Zum besten Team aller Zeiten geht es hier entlang!

Willst Du Teil des Teams der Ulrich Müller Wealth Academy werden?

Dann bewerbe Dich hier: https://www.ulrichmueller.de/ulrich-mueller/#bewerben

Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen?
Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes:
https://getpodcast.reviews/id/1513182221

Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite:

ulrichmueller.de

Warst Du schon beim Tag der Finanzen?

tag-der-finanzen.de

Lass‘ uns connecten:

Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official
Facebook: facebook.com/umwealthacademy
LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial

Aug 22

#158 Jetzt Aktien kaufen? So machst Du es richtig!

By Steffi | Podcast

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden


Aktien nachkaufen – So machst Du es richtig!

In der heutigen Podcast-Folge wende ich mich an meine Hörer, die bereits den ersten Schritt vom Sparer zum Investor gemeistert haben. Dazu möchte ich Dir als erstes herzlich gratulieren und Dir in dieser Folge das Thema Nachkaufen näherbringen.

In dieser Podcast-Folge werden wir über diese 3 Themen reden:

  1. Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Nachkaufen?
  2. Was sind gute Signale zum Nachkaufen?
  3. Was sind die größten Fehler beim Nachkaufen?

Aktien nachkaufen: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Die meisten Menschen assoziieren Nachkaufen mit fallenden Märkten und dementsprechend niedrigeren Preisen. Dabei wird der sogenannte Cost-Average-Effekt genutzt. Ich möchte Dir aber auch die andere Seite der Medaille zeigen, wenn die Märkte steigen, und warum dies auch ein passender Zeitpunkt sein kann. Ein Beispiel dafür ist die Disney-Aktie. Vielleicht bist Du schon bei 100 Dollar eingestiegen – aktuell ist Disney schon wieder bei 120-150 Dollar, das All-Time-High liegt hier allerdings bei über 200 Dollar. Das heißt, der Platz nach oben ist hier noch groß. Diese Idee möchte ich Dir für das Nachkaufen mitgeben.

Um überhaupt nachkaufen zu können, müssen wir noch über das Thema Cash-Quote reden. Ich bin selbst nie zu 100 % investiert, weil es immer gute Investment Gelegenheiten gibt… Gerade wenn Du eher ein kleines Depot hast, ist dieses Thema und das Sparen wichtig.

Aktien nachkaufen: Was sind gute Signale?

Hier ist es wichtig, über folgende Punkte und Facetten zu reden:

  • Schlagzeilen in der Presse: Wenn es gerade sehr negativ und dunkel aussieht, ist das für mich immer ein guter Zeitpunkt zum Nachkaufen. Es kommt dabei nämlich immer auf den Preis und den tatsächlichen Wert des Unternehmens an. Ein einfaches Beispiel sind die sogenannten positiven Cash-Cows, also Unternehmen, deren Produkte auch in Zukunft immer nachgefragt werden. Ein schulisches Beispiel ist die Aktie von Walmart: Sie wurde gerade sehr abgestraft und der Preis ist dementsprechend gesunken — obwohl sich der Wert des Unternehmens sehr wenig geändert hat.
  • Volatilität: Hier ist der Volatilitätsindex VIX ein Anzeiger, der Dir weiterhilft. Laut Sprichwort heißt es: “If the VIX is high it’s time to buy. If the VIX is low it’s time to go.” Diesen Index kannst Du auch als eine Art Angst-Barometer betrachten.
  • Fear and Greed Index: Diesen Index kannst Du googeln, und er befindet sich auf einer Skala zwischen 0 und 100. Wenn sich der Wert bei 0 befindet, bedeutet es, der Markt und damit die Investoren sind gerade extrem ängstlich. Das andere Ende der Skala bedeutet eine hohe Risikobereitschaft im Markt und eine vorherrschende Habgier. Warren Buffett sagte hier schon: sei ängstlich, wenn alle anderen Menschen sehr habgierig sind, und gehe ins Risiko, wenn die ganze Welt ängstlich ist.
  • Kurs-Gewinn-Verhältnis: Das ist natürlich kein Alleinstellungsmerkmal, aber ein möglicher Anzeiger. Es steht normalerweise eher bei 15-16  und wenn es wie vor ein paar Monaten bei 22-25 steht, ist der Markt vermeintlich eher teuer. Jetzt weißt Du, ein bisschen Vorsicht ist geboten.

Aktien nachkaufen: Was sind die größten Fehler?

  1. Strategie: Was ist Deine Strategie beim Nachkaufen? Lässt Du Dich von Deinen Emotionen lenken und verkaufst bei Gewinnen zu schnell und hältst Aktien, die gerade verlieren, zu lange? Stelle Dir hier klare Regeln auf!
  2. Diversifizierung: Gerade bei kleineren Depots zum Beispiel um die 20.000 € kann es schnell passieren, dass Du bei einem fallenden Wert mehrfach nachkaufst und dadurch die Diversifikation aus dem Gleichgewicht bringst. Bei der Diversifikation solltest Du auf mehrere Aspekte achten: Habe A, B und C Werte. Dabei sind A Werte Top-Werte mit wenig Schwankungen, B Werte haben ein bisschen mehr Schwankungen und C Werte sind Qualitätswerte, die allerdings viel und stark schwanken. Achte darauf, 50-80 % in A Werte zu investieren. Ein weiterer Fehler bei der Diversifikation ist es, sich zu stark auf einen Unternehmensbereich zu gewichten.

Als Zusammenfassung möchte ich zur heutigen Situation sagen: Die Zukunft ist nicht so dunkel, wie sie aktuell in der Presse dargestellt wird. Lass Dich also nicht verunsichern, und kaufe überlegt und mit Strategie nach. Lass Dir außerdem Zeit und kalkuliere eine realistische Laufzeit ein.

Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen?
Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes:
https://getpodcast.reviews/id/1513182221

Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite:

ulrichmueller.de

Warst Du schon beim Tag der Finanzen?

tag-der-finanzen.de

Lass‘ uns connecten:

Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official
Facebook: facebook.com/umwealthacademy
LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial

Aug 15

#157 Es braucht nicht viel, nur einen Anfang! Interview mit Dr. Ben Baak

By Steffi | Podcast

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden


Gesundheit ist Chefsache! Interview mit Dr. Ben Baak

Heute habe ich wieder eine Interview-Folge für Dich. Mein Gast, der mich schon seit 4 Jahren auf meinen Seminaren begleitet, ist mein heutiger Interviewpartner, der Personal Trainer Ben Baak. Er bringt den Menschen bei, die eigene Gesundheit zur Chefsache zu machen und damit das Thema Self-Empowerment voranzutreiben.

Nach dieser Podcast-Folge kennst Du die Antworten auf folgende Fragen:

  1. Warum ist die Zusammenarbeit mit der Ulrich Müller Wealth Academy etwas Besonderes?
  2. Wie hindern Dich falsche Vorurteile am Erfolg?
  3. Welche wichtigsten Tipps hat Ben für Deine Gesundheit?

Warum ist die Zusammenarbeit mit der Ulrich Müller Wealth Academy etwas Besonderes?

Ben ist glücklich verheiratet, stolzer Papa einer 3-jährigen Tochter und promovierter Sportwissenschaftler, der über 10 Jahre an der deutschen Sporthochschule in Köln geforscht hat. Dabei war sein Alltag mit über 80h-Wochen im Labor leider nicht so gesund. Nachdem er seinen Vater leider mit 52 Jahren an Krebs verloren hat, war für ihn klar: Es muss sich etwas ändern. Er wollte sich direkt mehr für Menschen einsetzen und aus der Wissenschaft Dinge in den Alltag übertragen. Seit über 13 Jahren beschäftigt er sich nun mit sehr effizienten Übungen und Tools, die es den Menschen ermöglichen, im stressigen Alltag gesünder zu leben. Er begleitet viele Unternehmer und Unternehmerinnen sowie namhafte Persönlichkeiten wie Bodo Schäfer, Toni Schumacher und Jürgen Hingsen. Ein Beispiel ist das 3×3-Konzept, welches Du eventuell von meinen Veranstaltungen und aus großen Firmen wie Audi und Bosch kennst. Ben sagt, seine Zusammenarbeit mit der Ulrich Müller Wealth Academy sei etwas Besonderes, weil er das Engagement von mir für meine Teilnehmer als außergewöhnlich empfindet. Wie er betont, gehe ich bei meinen Offline-Seminaren immer in Vorleistung für den Verstand und die Gesundheit meiner Teilnehmer. Auch die Community empfindet er immer als inspirierend.

Wie hindern Dich falsche Vorurteile am Erfolg?

Eines der wichtigsten Learnings, das Ben spontan einfällt, ist meine Empfehlung, es sei sinnlos, erst am Ende des Monats mit dem Sparen anzufangen. Gerade für Menschen, die mit einem kleinen Depot starten, ist es wichtig regelmäßig und am Anfang des Monats Geld zur Seite zu legen und zu investieren. Ben sagt parallel dazu immer: “Es macht wenig Sinn, wenn Du am Ende eines anstrengenden Tages versuchst Dich noch zu motivieren und Energie aufzubringen”. Außerdem sei es wichtig, sich am Anfang des Tages um sich selbst zu kümmern und aktiv zu werden. Weiterhin spricht er das “Warum” an: Hast Du hier genügend Motivation und Disziplin, um dauerhaft Deine Ziele zu verfolgen? Wie Ben zu bedenken gibt, steht vor all diesen Themen noch die Gesundheit, da sie Dein Fundament für jeglichen Erfolg und jedes Glück ist. Diese Vorurteile haben seiner Meinung nach sehr viele Menschen im Bezug auf Gesundheit:

  1. Man muss extrem viel machen.
  2. Es muss immer mehr, weiter, länger oder schneller sein.
  3. Man ist zeit- und ortsabhängig.

“So nicht ist”, betont Ben, Abwechslung und Effektivität sowie Flexibilität des Trainings ist für die eigene Gesundheit erfolgsentscheidend

Welche wichtigsten Tipps hat Ben für Deine Gesundheit?

Die wichtigste Grundbotschaft, die Ben Dir mitgeben kann, lautet: Du bist unterm Strich einfach selbst für Deine Gesundheit verantwortlich. Er betont die positive Ermächtigung dieses Grundsatzes. Weiterhin empfiehlt er Dir einen energiereichen Start in den Tag. Da reichen auch 10 min. Die Überlegungen zum Thema Stress sind ebenfalls wichtig. Wie kannst Du Deinen Stress als positiven Wachstums-Impuls wahrnehmen? Hier ist in vielen Fällen die richtige Perspektive bereits hilfreich. Wenn Du im Sitzen arbeitest, unterbrich definitiv regelmäßig mit Bewegungspausen! Im letzten Punkt, den Ben Dir mitgibt, geht es um Beweglichkeit und einseitige Bewegungen. Wer hier nicht genügend Abwechslung in seinen Alltag bringt, leidet unter stärkerem Verschleiß und selbst die Gefäße altern dann schneller. Das kann sich negativ auf Körper und Psyche auswirken.

Buchempfehlungen von Ben Baak

  • Neustart für die Zellen – Sayer Ji
  • The Power of Bad – Tierney & Baumeister
  • Schnelles Denken, langsames Denken (engl. Thinking, fast and slow) – Daniel Kahnemann

Hier kannst Du mehr über Ben erfahren

Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen?
Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes:
https://getpodcast.reviews/id/1513182221

Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite:

ulrichmueller.de

Warst Du schon beim Tag der Finanzen?

tag-der-finanzen.de

Lass‘ uns connecten:

Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official
Facebook: facebook.com/umwealthacademy
LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial

Aug 08

#156 Börse = Leben: So wirst Du 9x besser!

By Steffi | Podcast

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden


Börse = Leben: 9 Vergleiche, die Dein Leben und Trading verbessern!

Ich melde mich heute aus meiner Finca auf Mallorca und möchte mit Dir einige Gedanken zum Thema Leben und Börse teilen. Vielleicht kannst Du es hören – ich bin leicht erkältet – möchte Dir aber trotzdem ein paar Punkte mitgeben, die Dein Leben an der Börse und im Leben leichter machen können.

Ich bespreche in dieser Folge diese 9 Punkte mit Dir:

  1. Warum sind Disziplin, Gewohnheit und Neugier so wichtig?
  2. Lernen, Dein Warum und eine klare Strategie
  3. Der Fokus aufs Ziel, Zuverlässigkeit und gefährliche Emotionen

Warum sind Disziplin, Gewohnheit und Neugier so wichtig?

Für mich ist Disziplin in jedem Lebensbereich eine Voraussetzung für Erfolg und legt den Grundstein für erfolgreiche Gewohnheiten. Ein kleines und einfaches Beispiel ist das Zähneputzen. Mein Kleiner fragt mich ab und an, ob man das nicht auch lassen kann. Bei mir ist es natürlich keine Frage mehr, weil es über die Jahre eine Gewohnheit für mich geworden ist. Es geht um das konstante und disziplinierte Umsetzen, um zu einer Gewohnheit zu gelangen. Ein dritter Punkt, den ich im Bezug auf Erfolg für unerlässlich halte, ist die Neugier. Bleibe stets neugierig und suche Dir Dinge, die Du lernen, herausfinden und ausbauen möchtest. Ich lerne hier zum Beispiel auch Spanisch und informiere mich über das Land und die Kultur. Ich kann Dir empfehlen, Dir pro Jahr 2 Punkte vorzunehmen, die Du neu entdecken und lernen möchtest. So bleibt Dein Gehirn aktiv, neue Neuronen entstehen und Du bleibst geistig jung.

Lernen, Dein Warum und eine klare Strategie

Eine Gemeinsamkeit, die alle Menschen besitzen, die erfolgreich und reich sind: Nicht aufhören zu lernen. Sie entwickeln und setzen immer neue Ideen um. Vielleicht fragst Du Dich auch, woher diese Menschen die Energie dafür nehmen: das persönliche Warum. Kennst Du Dein Warum und was damit Dein Motor ist? An dieser Stelle möchte ich das Leben und die Börse miteinander vergleichen. Die bisher genannten Punkte gelten für beides. Mein persönliches Warum sind die 3 Gs. Gesundheit, Glück und Geld hängen für mich untrennbar zusammen. Egal ob an der Börse oder allgemein im Leben: Du hast bewusst oder unbewusst eine Strategie, nach der Du Dein Leben und Deine Investments gestaltest. Kennst Du Deine Strategie und ist sie glasklar?

Fokus aufs Ziel, Zuverlässigkeit und gefährliche Emotionen

Bleibe fokussiert auf Dein Ziel. Das, was Du fokussierst, zoomst Du innerlich heran und machst es größer, als die Dinge, die nicht so wichtig sind. Dazu frage ich Dich: Kennst Du Deine Ziele? Der nächste wichtige Punkt ist die Zuverlässigkeit. Wenn ich zum Beispiel Menschen bei mir einstelle, dann sind für mich die Geheimwaffe Z – also Zuverlässigkeit – und Ehrlichkeit unverhandelbar. Als letzten Punkt möchte ich Dir noch den Punkt der gefährlichen Emotionen mitgeben. Gerade an der Börse, aber auch allgemein im Leben können Gefühle dafür sorgen, dass Du unlogische und damit nicht erfolgbringende Entscheidungen triffst.

Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen?
Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes:
https://getpodcast.reviews/id/1513182221

Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite:

ulrichmueller.de

Warst Du schon beim Tag der Finanzen?

tag-der-finanzen.de

Lass‘ uns connecten:

Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official
Facebook: facebook.com/umwealthacademy
LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial

Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast?
Schreibe mir gerne an podcast[at]ulrichmueller.de

Aug 01

#155 Fed News, Sommerloch und Ausblick auf die 2. Jahreshälfte!

By Steffi | Podcast

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden


Wo bleibt das Sommerloch?

Heute ist es wieder so weit, wir schauen auf den vergangenen Monat und analysieren die Geschehnisse an und rund um die Börse. Gab es ein sogenanntes Sommerloch und was können wir in der Vorausschau auf den August erwarten?

Nach dieser Podcast Folge hast Du die Antworten auf folgende 3 Fragen:

  1. Wie sind die Zahlen, Daten und Fakten im Juli?
  2. Welche Themen waren im Juli besonders wichtig?
  3. Was kannst Du in der 2. Jahreshälfte erwarten?

Wie sind die Zahlen, Daten und Fakten im Juli?

Eine alte Börsenweisheit besagt “Sell in May and go away.” Ob das in diesem Jahr schlau war? Ich gebe Dir anbei einen Überblick zu den wichtigsten Indizes:

  • Dow Jones: steigt von 30.775 auf 32.000 und hat damit ein Plus von  4,6 %
  • Dax: Steigerung von 12.783 auf 13.166  und somit + 3 %
  • S&P 500: von 3.785 auf 4.023 ergibt ein Plus von 6,3 %
  • NASDAQ: mit einer Steigerung von 11.503 auf 12.601 ergeben sich + 9,5 %
  • Öl: in diesem Monat eine Steigerung von 106 auf 97 — also ein Minus von rund    8 %
  • Euro/Dollar jetzt bei 1,02, was einem Minus von knapp 2,8 %  entspricht
  • Bitcoin: steigt von 19.940 auf rund 23.000 und macht damit ein Plus von 15 %
  • Gold: von 1,8 auf 1,734 mit einem Verlust von 4 %
  • Silber: Sinkt von 20,28 auf 19 und verzeichnet damit ein Minus von rund 6 %

2022 im Gesamtüberblick:

Der Dow Jones hat immer noch ein Minus von 12 %, der NASDAQ verliert 23 %, der S&P 500 sinkt um 16 %. Der Dax verliert um die 17 %. Das Öl — unter anderem durch die Russland-Ukraine Krise — liegt bei rund 30 % plus, während Gold minus 5 % und Silber minus 18 % aufweisen. Der Bitcoin hat weiterhin ein Minus von 50 %.

Welche Themen waren im Juli besonders wichtig?

Die FED erhöht erneut die Leitzinsen mit 0,75 %, und wir sind jetzt in einer Spanne von 2,25 und 2,50 angekommen. Das ist bereits die 4. Erhöhung in diesem Jahr. Die erste Anhebung um satte 0,75 % erfolgte im Juni und ist der größte Zinsschritt seit 1994. Der FED-Chef Powell deutet bereits für September die nächste mögliche Erhöhung an. Trotzdem sehe ich — zum Beispiel in Bezug auf Deutschland — eine positive Entwicklung des Marktes. Mit einer annähernden Vollbeschäftigung und über einer Million freien Stellen läuft der Markt in Deutschland auf Hochtouren. Die Inflationsrate ist immer noch bei 9,1 % und damit auf höchsten Niveau seit 1980. Experten befürchten, das Vorgehen der FED könnte zu aggressiv sein und im schlimmsten Fall die Konjunktur abwürgen. Insgesamt betrachtet haben sich die Zinserhöhungen am Markt als Stimmungsaufheller ausgewirkt. 

Wenn wir uns die Märkte nun weiter anschauen, ist die Inflation auch weiterhin ein wichtiges Thema. Auch hier in Deutschland rast die Berichtssaison gerade wieder los: Ich rede hier von Pfizer, Mastercard und weiteren Technologiekonzernen wie Google und Microsoft. Über allem schwebt immer noch das Thema des Russland-Ukraine-Konfliktes und die Affenpocken sind ebenfalls in den News vertreten. Ich will Dir nochmal sagen: Achte darauf, ob die News den Markt machen oder der Markt die News. Ich empfehle Dir, Dich weiterhin an Preis und Wert zu orientieren. Die Notenbanken nehmen nach wie vor das Regressions-Risiko ernst und schauen kritisch auf die Handlungen der FED. Hier zuletzt noch einige spannende Quartalszahlen:

  • Google: Im Jahresvergleich ist der letzte Quartalsgewinn von 18,5 auf 16 Milliarden gesunken, das Wachstum ist also ein wenig gedämpft, aber der Umsatz kletterte mit knapp 13 % auf 70 Milliarden Dollar.
  • Microsoft: Im Vergleich zu Google ist die Entwicklung hier nicht ganz so positiv. Im nachweislichen Handel hat die Aktie 3 % abgegeben. Der Nettogewinn ist allerdings auf 16,7 % gesteigert worden. Die Erlöse stiegen um 12 % auf 52 Milliarden Dollar.

Was kannst Du in der 2. Jahreshälfte erwarten?

Ich glaube der Juli ist im Verhältnis gut gelaufen und meiner Meinung nach ein aktuell guter Zeitpunkt zum Investieren. Ich empfehle Dir dabei einfach weiterhin, Dich an Preis und Wert zu orientieren. Außerdem solltest Du folgende Fragen beantworten können:

  • Was ist Deine Strategie an der Börse?
  • Wie kannst Du emotional damit umgehen?
  • Wie ist Dein Anlagehorizont?

Ich glaube, die 2. Jahreshälfte wird noch sehr spannend. Statistisch gesehen ist sie oftmals besser als die Erste.

Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen?
Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes:
https://getpodcast.reviews/id/1513182221

Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite:

ulrichmueller.de

Warst Du schon beim Tag der Finanzen?

tag-der-finanzen.de

Lass‘ uns connecten:

Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official
Facebook: facebook.com/umwealthacademy
LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial

Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast?
Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de

Jul 25

#154 Aktien und Optionen: So steuerst Du Dein Risiko!

By Steffi | Podcast

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden


Dein richtiges Risikomanagement mit Aktien und Optionen erkennen und auf Dich anpassen!

Das Thema der heutigen Folge ist ein erfolgsentscheidender Faktor, der für Deinen Gewinn an der Börse von größter Wichtigkeit ist. Warum es von vielen unterschätzt wird und warum Du diesen Fehler nach dieser Folge nicht begehen wirst, erfährst Du hier.

Während dieser Podcast Folge beantworte ich Dir folgende 3 Fragen:

  1. Was bist Du für ein Risikotyp?
  2. Was ist bei Deinem Risikomanagement wichtig?
  3. Wie kannst Du Deine Investments sicherer machen?

Was bist Du für ein Risikotyp?

Wie mein Trader Mental Coach Norman Welz immer sagt: Du tradest nicht das System, Du tradest nicht die Börse, Du tradest Dich selbst. Da ergibt sich für mich direkt der erste Bezug zum Risikomanagement. Bist Du aktuell eher ein sicherheitsaffiner und vielleicht familiärer Typ 1 und hast bisher wenig Risiko in Deinem Alltag und Deiner Geldanlage erlebt oder angewendet? Oder bist Du beispielsweise ein Unternehmer – also ein Typ 2 – der bereits das ein oder andere Risiko eingegangen ist? Beispielsweise in Beziehungen, bei der Geldanlage oder geschäftlichen Themen? Solltest Du eher dem Typ 2 angehören, ist eine glasklare Strategie für Deine Investitionen und ein Kontrollsystem besonders wichtig, um an der Börse erfolgreich zu sein. Kurzum: Beschäftige Dich mit dem Thema Risiko.

Ein Tipp von mir: Suche Dir einen Investitions-Buddy. Das ist eine Person, die Dich zur Absicherung begleitet, wie beispielsweise beim Tauchen. So könnt Ihr Euch regelmäßig austauschen und Euch ein klares Feedback zu Euren Investitionen und Eurem Risikomanagement, Eurer Strategie und Euren Regeln geben.

Was ist bei Deinem Risikomanagement wichtig?

Nachdem Du Dich damit auseinandergesetzt hast, was für ein Risiko Typ Du bist, kommen noch weitere Punkte dazu, die für Dein erfolgreiches Risikomanagement wichtig sind:

  • Wie hoch ist Deine Cash-Quote?
  • Wann sollen Kauf und Verkauf stattfinden?
  • Stops und Limits: Welche Begrenzungen setzt Du Dir?
  • Wieviel Zeit willst Du investieren? Daytrading oder langfristiges Investieren?
  • Absicherung und Versicherung? 

Zum letzten Punkt möchte ich auf den Bull and Bear Index hinweisen. In des letzten 100 Jahren gab es 90 Jahre steigende Märkte und nur 10 Jahre fallende Märkte. Steigende Märkte liegen durchschnittlich bei einer Dauer von 4-7 Jahren, während fallende Märkte  mit einer Zeitspanne von 3-14 Monaten, kürzer ausfallen.

Wie kannst Du Deine Investments sicherer machen?

Hier stelle ich mir immer als erstes die Frage von Wert und Preis. Ein aktuelles Beispiel ist die Aktie von Nike: Sie ist von 180 auf circa 107 gefallen. Was ist hier wirklich passiert? Die Quartalszahlen der letzten Woche waren nicht schlecht: Der Umsatz ist fast gleich geblieben und der Gewinn ganz leicht gefallen. Die Aktie hat also 35-40 % an Preis verloren, während der Wert fast gleich geblieben ist. Damit ist diese Aktie – im Hinblick auf weiterbestehender Nachfrage – eine attraktive Möglichkeit zur Investition.

Zum Thema der Cashquote und der Optionen kann ich Dir ebenfalls einige wichtige Hinweise an die Hand geben:

  • Wenn die Märkte sehr hoch stehen, ist es häufig ratsam, die Cashquote hochzufahren. Zum Beispiel auf 30-35 %. Damit nimmst Du sozusagen Gewinne vom Tisch und legst Geld zur Seite, um auf den richtigen Zeitpunkt für einen Einstieg zu warten. Außerdem verlierst Du so bei fallenden Märkten weniger.
  • Bei Optionen ist das Risikomanagement ebenfalls wichtig. Hier geht es um Volatilität also Schwankungsbreite. Es gibt viele Investoren, die ab einer Volatilität von 20 keine Optionen mehr handeln, weil ihnen das Risiko zu hoch ist. Ich persönlich sehe das anders: Man muss lediglich die Strategie an die Volatilität anpassen. Wenn die Volatilität ansteigt, gehe ich mit meinen Basispreisen ein zusätzliches Stück weiter weg und reduziere damit das Risiko. Weitere wichtige Punkte sind hier die Charttechnik und das richtige Rollen.

Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen?
Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes:
https://getpodcast.reviews/id/1513182221

Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite:

ulrichmueller.de

Warst Du schon beim Tag der Finanzen?

tag-der-finanzen.de

Lass‘ uns connecten:

Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official
Facebook: facebook.com/umwealthacademy
LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial

Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast?
Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de

Jul 18

#153 So verhandelst Du richtig: Jack Nasher im Interview

By Steffi | Podcast

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden


Jack Nasher verrät wie Du richtig investierst, verhandelst und Dein Auftreten verbesserst!

Heute habe ich wieder einen spannenden Interviewgast für Dich. Jack Nasher hat an der Oxford University gelehrt, ist Professor an der Munich Business School und war ein Teil der Stanford Fakultät. Heute berät er Unternehmen in Verhandlungsfragen und leitet sein eigenes Verhandlungsinstitut.

Nach dieser Podcast-Folge kennst Du die Antworten auf folgende Fragen:

  1. Warum stören Emotionen beim Investieren?
  2. So erkennst Du Lügen und verbesserst Dein Auftreten!
  3. Konkrete Tipps vom Verhandlungsprofi Jack Nasher!

Warum stören Emotionen beim Investieren?

Neben den wichtigen Positionen, die Jack an den verschiedenen Universitäten und Schulen einnimmt, berät er auch Unternehmen und Einzelpersonen, Start-ups und Gründer. Er hilft dabei in den verschiedensten Gebieten, wenn es im Kern um das Thema Verhandlung geht. Neben offenen Seminaren in München bietet er über sein Nasher Verhandlungsinstitut auch Inhouse Trainings bei Firmen vor Ort an.

Jacks bisher schlechtestes Investment war es in Dinge zu investieren, die er schön fand oder einfach nur mochte. In seinem Fall waren das bisher einige Filmproduktionen. Er stellt für sich fest: Das ist kein Investment sondern ein Hobby, und die besten Investments sind die, bei denen nicht das Herz, sondern nur der Kopf involviert ist. Er zieht hier auch den Vergleich zum Thema Verhandlungen: Sobald zu viele Emotionen involviert sind, sinken die Erfolgschancen. Auf der anderen Seite sind seine bisher besten Investments, die in Unternehmen und — gemäß seiner Aussage — in hässliche Immobilien.

So erkennst Du Lügen und verbesserst Dein Auftreten!

Lügen entlarven ist laut Jack eine schwierige Sache, da wir Menschen evolutionär bedingt sehr gut im Lügen geworden sind. Zwei der typischen Emotionen eines Lügners sind Angst und Schuld, wenn Du also diese bei jemanden entdeckst und sie in dieser spezifischen Situation als unpassend empfindest, ist eine Lüge recht wahrscheinlich.

Wenn es um das eigene Auftreten geht, vermitteln die Medien ein falsches Bild von erfolgreichen Verhandlungsprofis. Immer knallhart, schlagfertig und einen auf dicke Hose machen.

Laut Jacks Erfahrung wollen sehr viele gute Verhandlungsführer nicht im Rampenlicht stehen. Entwaffnend in einer Verhandlung aufzutreten, ist ebenso wichtig wie Freundlichkeit — zu viel Dominanz führt in der Regel zu Angst und Gegenwehr auf der anderen Verhandlungsseite. Zwei typische Fehler in der Verhandlung sind:

  1. Das erste Angebot annehmen. Egal wie toll es ist: beide sind am Ende unzufrieden.
  2. Emotional sein. Wenn Du zu emotional involviert bist, dann schicke jemand anderen oder nimm Dir eine Pause.

Konkrete Tipps vom Verhandlungsprofi Jack Nasher!

Um Zahlen sollte es in der Verhandlung erst am Ende gehen. Jack erklärt das folgendermaßen: Eine Zahl ist ein Limit und gerade am Anfang einer Verhandlung willst Du Dir keine Limits setzen. Sein erstes Ziel ist es in der Regel gemeinsame Werte zu schaffen. Sobald es um Zahlen geht, setzt man einen Anker. Setze Dir sehr hohe Ziele und Du erreichst mehr. Die Gefahr dabei ist unverschämt zu wirken. Wichtig sind hier die richtigen Zahlen, das Timing und Fingerspitzengefühl. Zur Orientierung: man kann in Deutschland üblicherweise 20 % mehr fordern, als man eigentlich erreichen will. Dabei musst Du allerdings in der Lage sein, die Forderung mit objektiven Argumenten unterstützen zu können. Ein weiterer Tipp von Jack: habe den Mut zu verhandeln, sonst hast Du am Ende immer weniger, als möglich gewesen wäre.

Wohlstand ist für Jack der Besitz einer Menge Geld. Wie er aber betont, bedeutet Geld für jeden etwas anderes und dies sei auch ok. Er fragt sich immer: “was ist mir wirklich wichtig? Was brauche ich, um mich glücklich und erfolgreich zu fühlen?”

Die ersten 3 Schritte von Jack bei einem Totalverlust:

  1. Sich nicht zu schade sein etwas zu tun, aber immer auf dem aufbauen, was man schon kann. Seine Möglichkeiten überprüfen.
  2. Sehr hart arbeiten, bis wieder Kapital vorhanden ist.
  3. Investieren. 

Buchempfehlungen von Jack Nasher:

  • Jack Nasher: Deal!
  • Steven Pinker: Aufklärung jetzt
  • Hans Rosling: Factfulness

Mehr Infos zu Jack Nasher findest Du hier:

Kostenfreier Testzugang für 5 Tage:  https://nasher.com/gasthoerer-werden/

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/nasher-negotiation-institute/

Instagram: https://www.instagram.com/jacknasherofficial/?hl=de

Facebook: https://www.facebook.com/JackNasherOfficial

Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen?
Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes:
https://getpodcast.reviews/id/1513182221

Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite:

ulrichmueller.de

Warst Du schon beim Tag der Finanzen?

tag-der-finanzen.de

Lass‘ uns connecten:

Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official
Facebook: facebook.com/umwealthacademy
LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial

Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast?
Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de

Jul 11

#152 Wie Du jetzt investieren solltest!

By Steffi | Podcast

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von html5-player.libsyn.com zu laden.

Inhalt laden


Was Du wissen solltest, um jetzt zu investieren!

Vielleicht wunderst Du Dich ein wenig über den Titel der heutigen Podcast-Folge. Die Märkte sind aktuell nicht besonders rosig, die Russland-Ukraine-Krise hält weiterhin an, und Corona ist ebenfalls noch nicht überstanden. Warum Du genau jetzt investieren solltest und wie, verrate ich Dir gleich.

Diese 3 Fragen werden im heutigen Podcast beantwortet:

  1. Was ist der Unterschied zwischen sparen, anlegen und investieren?
  2. Wie bereitest Du Dich am besten auf ein Investment vor?
  3. Welche Strategie ist jetzt die beste für Dich?

Was ist der Unterschied zwischen sparen, anlegen und investieren?

Ich erlebe es immer wieder, dass diese Begriffe nicht richtig verstanden und umgesetzt werden. Ich definiere sie folgendermaßen:

  • Sparen: Es ist ein Einkommen vorhanden, von dem ein Teil nicht ausgegeben wird. Es wird erst einmal risikofrei zur Seite gelegt.
  • Anlegen: Die meisten Deutschen verstehen unter Geld anlegen ein Sparbuch, Bausparen, ein Tagesgeldkonto, Prämiensparen bei der Bank oder eine Lebensversicherung. Das bedeutet übersetzt, Du leihst Dein Geld einer Bank oder einer Versicherung und erhältst dafür einen Zins. Dieser setzt sich aus der Kompensation der Zeit, in der Dir Dein Geld nicht zur Verfügung steht und einem vermeintlichen Risikozuschlag zusammen.
  • Investieren: Beim Investieren gehst Du einen Schritt weiter. Du wirst damit selbst zum Investor und bringst Dein Geld aktiv in den Wirtschaftskreislauf ein. Ich glaube heutzutage ist es unglaublich wichtig, dass Du selbstständig anfängst zu investieren.

Wie bereitest Du Dich am besten darauf vor zu investieren?

Hier möchte ich Dir einige Tipps an die Hand geben, die Dich bestens auf Deine erfolgreichen Investitionen vorbereiten:

  1. Lerne so viel wie es Dir möglich ist über das Thema Geld.
  2. Mache Dir einen klaren Plan, der folgendes beinhaltet: Was bist Du für ein Anlegertyp, welche Risikoklasse passt zu Dir, in welche Asset-Klassen willst Du investieren und wie ist die Laufzeit der Anlage?
  3. Lerne die verschiedenen Investment-Ideen kennen:
    1. Rohstoffe (z.B. Gold und Silber) – hier geht es nicht um Rendite, sondern Sicherheit.
    2. Immobilien – Die Bauzinsen sind so hoch wie nie, das bedeutet wahrscheinlich einen baldigen Rückgang der Immobilienpreise am Markt.
    3. Aktien – Hier möchte ich stellvertretend den NASDAQ und die Tech-Werte nennen, deren Kurse bereits wieder gefallen sind.
    4. Coins – Als Stellvertreter sehe ich hier den Bitcoin, der unlängst deutliche Verluste hinnehmen musste.
  4. Kenne den Markt: Aktuell sollte Dir bewusst sein, dass aufgrund der hohen Inflation von 6 bis 8 % das Geld schnell an Wert verliert. Denke einfach einmal an die Sprit-Kosten, die Energiepreise und die teuer gewordenen Grundnahrungsmittel.

Welche Strategie ist die beste für Dich?

Falls Du Dich jetzt fragst: Wie genau investiere ich denn jetzt? Dann helfen Dir meine Tipps für Deine ideale Strategie:

  • Gold und Silber – würde ich Dir erst ab einer Investmenthöhe von EUR 100.000 bis 200.000 und darüber empfehlen. Hier würde ich in kleinere Münzen investieren, die Dir trotz leichtem Aufschlag im Ernstfall erlauben, beim Bäcker oder Schlachter bezahlen zu können. Es ist für mich eine Art Absicherung, die um die 10 % des Vermögens ausmachen kann.
  • Immobilie – Ich denke, die Preise sind in den letzten 10-20 Jahren sehr deutlich angestiegen. Es wird einige Änderungen geben, zum Beispiel in der Berechnung der Grundsteuer, die zu 2024 neu festgesetzt wird. Auch die steigenden Zinsen werden ein Thema sein: Je kleiner der Käuferkreis wird, der sich das noch leisten kann, desto eher glaube ich an sinkende Preise.
  • Coins – Hier spreche ich stellvertretend vom Bitcoin, der von bereits 68.000 auf zwischenzeitlich 20.000 gefallen ist. Hier solltest Du Dir folgende Frage stellen: Was ist denn der eigentliche Wert eines Bitcoins? Ich behaupte, Coins wird es weitergeben. Trotzdem sollten sie eher kleine eine Beimischung bei einer sinnvollen Investmentstrategie sein, da sie ansonsten eher zum Bereich “zocken” gehören. Ich empfehle um die 1-3 % Investition des Vermögens. Wer sehr sportlich unterwegs ist, kann auch über 4-6 % nachdenken.
  • Aktien und Optionen – Die Märkte sind ein ganzes Stück zurückgekommen. Nach Verlusten von bis zu 30 % sieht man gerade hier sehr vergünstigte Kurse. An Deiner Stelle würde ich aktuell 30-50 % Deines Vermögens in Aktien investieren.

Dazu auch wieder Tipps von mir:

  • Welches Geld gehört an die Börse und wie lange?
    • Habe eine passende Strategie.
    • Mache Deine Hausarbeiten und kenne die Zahlen, Daten, Fakten der Unternehmen, in die Du investierst.
    • Achte auf eine gute Diversifizierung.

Du konntest wieder viel aus dieser Folge für Deine Finanzen mitnehmen?
Dann hinterlasse uns gerne eine Bewertung und Rezension auf iTunes:
https://getpodcast.reviews/id/1513182221

Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite:

ulrichmueller.de

Warst Du schon beim Tag der Finanzen?

tag-der-finanzen.de

Lass‘ uns connecten:

Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official
Facebook: facebook.com/umwealthacademy
LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial

Du hast spannende Themenvorschläge für meinen Podcast?
Schreibe mir gerne an podcast(at)ulrichmueller.de